HTML5.2 ist Recommendation

Früher hat es ewig gedauert, bis sich etwas in Sachen HTML bewegte. Aber seitdem HTML5 unter Dach und Fach ist, bewegt sich das W3C schneller.

HTML5.2 hat jetzt Recommendation-Status und das W3C informiert uns über die Änderungen in dieser Version. Da sind ein paar Sachen dabei, die mich – um es freundlich auszudrücken – verwundern. Warum sollen jetzt auf einmal DIV-Elemente direkte Kindelemente von DL sein dürfen? Das macht keinen Sinn. Dann sollte das W3C so konsequent sein und diese Konstruktion auch bei sortierten und unsortierten Listen einführen. Das style-Element darf nun auch im body stehen. Passt man sich da jetzt der schlechten Realität von Angular, React und Konsorten an? So wie man bei der deutschen Rechtschreibreform die häufigsten Rechtschreibfehler einfach zu korrekter Schreibweise erklärte? Und warum spendiert man dann diesen style-Elementen nicht auch das früher mal angedachte/existente Attribut scope?

Ausserdem sollen nun auch multiple main-Elemente erlaubt sein, wenn immer nur eines von diesen sichtbar ist. Hat man das für Online-Präsentationssysteme oder Angular eingeführt? Es erschliesst sich mir nicht. Gut ist, dass nun Überschriftenelemente auch Kinder von legend sein können. Besser wär es gewesen, das W3C hätte dafür gesorgt, dass legend-Elemente in allen Browsern und Screenreadern demnächst besser angesagt und besser gestaltbar wären.

Das keygen-Element wurde abgeschafft. Wer wollte auch schon einen sicheren Key in einem prinzipiell unsicheren Browser generieren? Auch das menu-Element wurde wieder abgeschafft, obwohl es erst mit HTML5.1 wieder eingeführt worden war. Leider wurde die kurze Lebensdauer nicht begründet. In der Übersicht der Änderungen stehen noch sehr viel mehr Einzelheiten. Ich habe nur die hervorgehoben, die mich umgetrieben und interessiert haben. Dann schauen wir mal, was uns das W3C dann in etwa einem halben Jahr an Neuerungen verkündet.

Kommentare sind geschlossen.