Flexbox light – charmantes Konzept für heute

Bei den Webkrauts habe ich über ein Konzept geschrieben, das ich „Flexbox light“ nenne. Es ermöglicht uns, in der Linearisierung visuelle Umschichtungen vorzunehmen, die dank der Codereihenfolge von Container unmöglich erscheinen. Die Technik baut dabei nicht auf Flexbox auf, sondern auf display: table. Damit ist der Einsatzradius bis zum IE8 verbreitert. Natürlich kann man mit dieser Technik nicht das Gleiche erreichen, wie mit der ausgewachsenen Flexbox-Eigenschaft. Aber für begrenzte Anforderungen ist sie prima anwendbar. Und alles ohne JavaScript.

Kommentare sind geschlossen.