3. Mai 2010

Sinn eines CSS-Frameworks

Ich habe vor Kurzem meinen aktuellen Arbeitsworkflow beschrieben. Dabei habe ich auch erwähnt, daß ich mich in der Frontendentwicklung auf zwei Frameworks verlasse: YAML für HTML und CSS sowie jQuery für Javascript. Da meine Arbeit sich auf die Erstellung von Frontendcode konzentriert und ich weder ein CMS direkt befeuere noch die Templates erstelle, muss ich mir keine Gedanken über ein CMS oder ein PHP-Framework machen.

Seit Jahren werbe ich immer wieder für die Nutzung von YAML. Nicht, weil ich dafür Geld bekäm, sondern weil ich die Nutzung eines Frameworks für sinnvoll erachte und YAML für das Beste der derzeit existierenden halte. YAML wird dabei immer wieder vorgeworfen, es sei so „schwer“ und habe einen zu komplexen Code. Abwechselnd wird von DIVitis oder DIV-Wahnsinn gesprochen. Ihre dauernde Wiederholung macht allerdings diese Behauptungen nicht wahrer. Die Kritiken zeugen in meinen Augen davon, daß das Konzept von YAML nicht verstanden wurde.
(mehr …)