Nichts verstanden

Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) betreibt einen Online-Shop, in dem man sich „Leitfäden“ kaufen kann. Diese handeln von bspw. von Werbemöglichkeiten innerhalb von oder mit Spielen oder von Markting auf mobilen Endgeräten. Der Verband bietet einige Broschüren an, die man meist als PDF nach dem Kauf herunterladen kann. Vollkommen unpassend ist hingegen der Hinweis am Ende der Produktbeschreibung:

Bitte beachten Sie:
Den Download-Link zum PDF erhalten Sie per Rechnung, die Ihnen auf dem Postweg zugestellt wird. Dieser Vorgang dauert in der Regel 3 bis 4 Werktage.

Jetzt gibt es nicht nur Internetausdrucker, sondern auch noch Link-per-Brief-Zuschicker. Wie soll ich denn einen solchen Verband ernstnehmen? Wie soll ich ihn als meinen Interessenvertreter akzeptieren? Es fällt mir sehr schwer.

Betrachtet man sich die Sache genauer, wird es noch ein wenig wirrer. Die PDFs stehen meist kostenlos zur Verfügung, kosten „ab 0,00 Euro“. Ich muss sie trotzdem in einen Warenkorb platzieren und bekomme meinen Download-Link zugeschickt. Was soll das? Diese seltsame Vorgehensweise muss man in Zusammenhang mit dem Claim „Wir sind das Netz“ setzen und das Magengrummeln findet kein Ende. Von so jemanden fühle ich mich nicht vertreten.

6 Responses to “Nichts verstanden”

  1. Mariusz sagt:

    Man wollte wahrscheinlich den Onlineshop mit Waren befuellen. Eine PDF/Downloadecke haette es auch getan. Naja :-/

    Ich hol mir jetzt die PDFs und bedanke mich fuer den Hinweis.

  2. Matthias sagt:

    Vielleicht stellt die Rechnung auf Papier sicher, dass man den Link nur bekommt, wenn man die Datei wirklich gekauft hat? Einen Link in einer E-Mail könnte man ja auch einfach noch an andere weiterleiten, die sich die Datei dann unbezahlt herunterladen…

  3. Matthias sagt:

    Eine existierende und valide Postanschrift ist mehr wert als eine (Wegwerf-)E-Mail-Adresse. Hast du auch mal in die AGB und unter Datenschutz nachgelesen, was mit den Daten geschieht, wenn man „kostenlos“ etwas bekommt und dafür seine Daten angeben muss?

  4. Social comments and analytics for this post…

    This post was mentioned on Twitter by derSchepp: Haha! „Den Download-Link zum PDF erhalten Sie per Rechnung, die Ihnen auf dem Postweg zugestellt wird.“ Siehe: http://bit.ly/6Pji86

  5. Christoph Beckmann sagt:

    Interessant in diesem Zusammenhang ist das folgende Dokument:

    http://www.bvdw.org/medien/bvdw-veroeffentlicht-richtlinien-fuer-den-respektvollen-umgang-in-social-media?media=1391

    Hat bereits jemand vom BVDW auf deinen Blogpost reagiert?

    Christoph

    • Jens Grochtdreis sagt:

      Der BVDW hat weder auf meinen Beitrag noch auf meine Mail reagiert. Ich habe aber auch nicht damit gerechnet. Vielleicht wurde die Mail ausgedruckt und in einer Mappe in Umlauf gegeben. Und womöglich sind dann einige Ansprechpartner gerade krank oder in Urlaub. So in der Art stelle ich mir das manchmal vor.