24. Oktober 2007

Pimp my IE7

Mein Kollege Fabian wies mich eben auf eine richtig interessante Erweiterung für den IE7 hin: IE7Pro. Mit Hilfe dieser Eriweiterung kann man seinem IE7 Userskripte verpassen. Es gibt eine Seite, die solche Skripte sammelt. Ein Skript heißt „Firebug Lite ++„. Leider ist es nicht so leistungsfähig, wie die Firefox-Variante. Die Javascript-Entwickler werden daran wahrscheinlich mehr Freude haben, als diejenigen, die CSS debuggen wollen. Aber es ist zumindest ein Anfang. Vielleicht bewegt sich ja bald was. Auf alle Fälle gibt dies Hoffnung, daß man auch im IE bald vernünftig debuggen kann.

Neues jQuery-Buch

Es gibt ein neues Buch über jQuery, das dritte. Wer sich bis Ende Oktober entscheidet, bekommt 30% Rabatt.

„jQuery in Action“ ist sehr praxisorientiert. Derzeit entsteht das Buch noch, es soll im Dezember erscheinen. Man kann es als ebook oder gedruckt oder beides erwerben. Auf alle Fälle bekommt man das Recht dazu, die noch nicht durchgesehene Vorversion auch als PDF herunterzuladen. Ein dreissigprozentiger Rabatt ist ja ganz nett, aber trotzdem rate ich zur Vorsicht. ich wollte erst die Kombination „Vorversion, ebook, Buch“ erwerben. Der Rabatt wurde dabei von den immens hohen Versandkosten von 14 Dollar aufgefressen. Also entschied ich mich für die reine PDF-Version. Die schlägt am Ende mit umgerechnet etwa 12 Euro zu Buche.

Ich bin auf das Buch gespannt. Es behandelt jQuery 1.2 und ist damit den anderen beiden Büchern in diesem entscheidenden Punkt voraus.

Twittern mit Snitter

Anfangs hatte ich ja arge Bedenken über den Sinn von Twitter. Mittlerweile finde ich Gefallen daran, immer wieder mit denen in Kontakt zu bleiben, die ich entweder persönlich oder virtuell schon ein bischen kenne, bspw. von Barcamps. Man kann Twitter übrigens auch zum Überwachen des eigenen Servers nutzen.

Es gibt ein paar Tools, die die Nutzung von Twitter aus dem Browser holen. Keines gefiel mir so richtig, bis auf Snitter, das auf Adobe AIR läuft. Doch das Programm hatte ein riesiges Problem: es unterstützte die deutsche Tastatur nicht komplett, Smileys und Doppelpunkte waren nicht möglich. In der neuesten Version ist dieses Problem behoben, ein dreifach Hoch auf den Entwickler, Jonathan Snook!