Hähnchenkeule auf Currylinsen

Zutaten

  • 1 Dose Linsen (ca 800g)
  • 400g Zwiebeln
  • 1 kg Äpfel
  • Essig
  • viel Curry, 1 Prise Zucker
  • 4 Hähnchenschenkel

Zubereitung

  • Die Zwiebeln in Ringe schneiden und anbraten.
  • Die Ãpfel raspeln und mit der abgetropften Dose Linsen zu den Zwiebeln geben.
  • Die Masse vermischen und mit Essig, Curry und einer Prise Zucker würzen.
  • Einen gebackenen Hähnchenschenkel dazu reichen.

Tips

  • Diese Portion reicht für etwa drei bis vier Personen !
  • Zum Würzen des Hähnchens Öl und Currypulver vermischen und das Hähnchen damit bestreichen. Zusätzlich noch pfeffern und salzen.
  • Für die Currylinsen benötigt man mindestens 6 EL Essig, eher mehr. Es empfiehlt sich, den Essig nicht abzumessen, sondern „freihändig“ der Masse beizugeben. Das Gericht soll nach Essig schmecken, aber nicht sehr stark. Deshalb sollte man nach der Beigabe von Essig probieren und so die Menge kontrollieren.
  • Die Currylinsen dürfen nicht trocken werden. Um die Masse feuchter zu machen – ist für das längere Dünsten hilfreich – kann man Apfelsaft zugeben.
  • Für dieses Rezept sollte man mindestens 4 EL Curry untermischen, eher mehr. das Gericht soll stark nach Curry schmecken.

Noch erwähnenswert

Einen Schöhnheitspreis bekommt das Gericht nicht, aber es schmeckt gut. Es ist eines der wenigen Gerichte, in denen ich noch Currypulver nutze.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.