Linkfutter 133

  • Michael Kühnel beschreibt in seinem neuen Blog, wie man eine Webseite/ ein Blog mit Jekyll aufsetzt. Der erste Teil ist schon publiziert, der zweite ist in der Pipeline.
  • Frederic Hemberger hat Links zu Slides des JavaScripts-Tracks der letzten FrOSCon gesammelt.
  • Emmets hidden power-features” ist kein übermässig genialer Beitrag, aber er zeigt fokussiert ein paar nette Features von Emmet. Wer Emmet noch nicht kennt, sollte es in seinen Editor dringend integrieren. Wenn es im eigenen Editor nicht geht, ist das eine prima Gelegenheit, nach einem anderen zu schauen.
  • Jonas Hellwig hat den aktuellen Stand um Responsive Images sehr gut zusammengefasst.
  • Heimlich, still und leise hat eben jener Jonas Hellwig ein Buch über Sass veröffentlicht. Es ist zu einem sehr vernünftigen Preis als E-Book erhältlich.

Linkfutter 132

Linkfutter 131 – Sass und Jekyll

Für alle Sass-Nutzer ist der wöchentliche Newsletter von Sass-News sehr empfehlenswert. Immer wieder tauchen darin Artikel auf, die mir über Twitter nicht vorbeigerauscht sind. So werde ich mir demnächst auf alle Fälle mal “Less for Sass developers” durchlesen, damit ich mal ein wenig Einblick in LESS bekomme. Auch wenn ich noch kein Projekt mit LESS habe und aktuell nicht wüsste, warum ich es nutzen soll.

(mehr …)

Linkfutter 130

Linkfutter 129

Higo Giraudel beschreibt bei Sitepoint detailliert die Neurungen von Sass 3.4. Insbesondere der aufgebohrte Referenzselektor (&) erscheint mir überkompliziert. Ich denke nicht, dass ich den jemals nutzen werde. Aber ich kann mich auch noch an eine lange Diskussion darüber erinnern, in der gesagt wurde, dass dieses Feature mehr für CSS-Frameworks gedacht sei. Das wiederum kann ich mir gut vorstellen.

Auf eine Konferenz zu Notepad haben wir alle lange gewartet. Es drohen Vorträge wie “.TXT: NoSQL before it was cool” oder “Notepad Development on the Mac using Parallels”. Ein netter Spass.

Flexbox Grids ist ein Gridsystem auf Flexbox-Basis. Muss ich mir mal genauer anschauen. Die Herausforderung ist in meinen Augen, eine Alternative für ältere Browser zu schaffen.

Neue Versionen von Sass und Compass

Lange tat sich nichts Sichtbares bei Compass, der großen Mixin-Bibliothek für Sass. Es gab eine lange Phase mit Beta-Versionen der kommenden neuen Version 1.0, mehr aber auch nicht. Und selbst als Sass 3.3 erschien, war die neue Compass-Version noch nicht veröffentlicht.

Nun aber wurde vor ein paar Tagen Compass 1.0 veröffentlicht, und gestern kam Sass mit Version 3.4 nach. Mal schauen, wann ich die Zeit finde, die neuen Features zu lesen, zu begreifen und vielleicht sogar in meinen Workflow einzubauen. Wobei ich von Compass mittlerweile nur noch die Bilderfunktionen nutze. Aber das genügt ja auch.

Linkfutter 128

Steve Faulkner sagt uns, was WAI-ARIA nicht tut. Es macht beispielsweise aus einem zum Link umformatierten DIV keinen echten Link mit eingebauter Tastaturunterstützung uvm. . Zum Thema lohnt sich auch der Einstieg von Jan Eric Hellbusch.

(mehr …)

Linkfutter 127 – Farben und mehr

Vernünftige Farben und Farbpaletten für ein Design zu finden ist sicher nicht einfach. Wie wäre es mit der Erstellung einer Farbpalette? Da wäre auch noch der schon etwas ältere, aber sehr schnelle “Color Schemer Online v2“. Adobe bietet mit Kuler in dieser Richtung auch etwas an. Die Bedienung scheint mir nur nicht so intuitiv zu sein. Oder ist einer Liste der Hauptfarben bekannter Webseiten interessant? Gibt es auch in einer anderen Variante. Und wenn man selber eine Farbpalette aus einer Bilddatei erstellen lassen möchte, dann kann man das bei Pictaculous tun.

(mehr …)

Linkfutter 126