YQL

Mea culpa – YQL

Nachmittags warf meine Startseite auf einmal Fehlermeldungen, weil das PHP-Skript keinen YQL-Stream zur Bearbeitung bekam. Diesen Fehler habe ich in den letzten Wochen immer wieder beobachten müssen. Er dauerte immer nur wenige Minuten. Diesmal tat ich etwas gegen die Fehlermeldungen. Ich packte die Ausgabeprogrammierung in eine Abfrage, ob Daten vorlagen. Die Fehlerausgabe war unterdrückt, ich zufrieden. Doch auch nach Stunden waren die Informationen via YQL nicht da. Wie bei den vorherigen Fehlern gab die YQL-Konsole Informationen zurück. Diese Diskrepanz kannte ich. Sie verwunderte mich nicht mehr.

Doch der Fehler lag diesmal nicht bei YQL, sondern in meiner Fehlerbehandlung. Vielen Dank an Dirk Ginader, für das Debugging. Sorry, liebes YQL-Team, für die erste Aufregung. Die zeitweise Fehlfunktion in der Vergangenheit hatte mich unkritisch gemacht. Ich werde mich wohl in der nahen Zukunft damit auseinandersetzen, wie ich die Seiten cachen kann, um eventuelle Ausfälle bei YQL auszugleichen.

Probleme mit YQL

Einer der wichtigen Eckpfeiler meines Relaunches ist die Nutzung der Yahoo-Meta-API „YQL„. Mit YQL kann ich Informationen von anderen Webseiten abrufen und zur Weiterverarbeitung bereitstellen. Meine delicious-Links werden genauso über YQL abgerufen, wie meine Tweets und die Titel meinet Slideshare-Präsentationen. Und für die Seiten, die keine eigene API zur Verfügung stellen, kann man bspw. auf einen RSS-Feed zugreifen. So kommen die letzten drei Artikel in Auszügen auf meine Startseite.

Ich habe Chris Heilmann in vielen Vorträgen von den unzweifelhaften Vorzügen von YQL erzählen hören. Seine eigene Seite ist ein Zeugnis für die Funktionsfähigkeit dieses Systems. Ja, die gesamte Yahoo-Website funktioniert damit, wenn ich es richtig verstanden habe.
(mehr …)