Webmontag

Es war wieder ein Webmontag

Gestern war wieder Webmontag in Frankfurt. Der Saal war sehr gut gefüllt und es gab eine Vielzahl an Vorträgen. Andreas Demmer sprach über die Kunst des Vortrages. Auf der Basis von Garr Reynolds‘ Buch „Presentation Zen“ entwarf er eine optimale Präsentation. Endlich mal ein Votrag, der einen Blick über den Tellerrand hinaus erlaubte. Es war sehr ungünstig, daß Andreas den Webmonatg einleitete, denn die nun folgenden Vorträge waren Beweis seiner These, daß so ziemlich jede Präsentation (starke) Verbesserungspotentiale habe.
(mehr …)

Wieder ein Webmontag in Frankfurt

Am kommenden Monatg, 17.12.2007, findet in Frankfurt wieder ein Webmontag statt. Bislang haben sich schon 40 Teilnehmer eingetragen, 6 Vorträge gibt es bislang. Ich bin gespannt.

Es ist mal wieder Webmontag

Es ist mal wieder Webmontag in Frankfurt. Dummerweise ist die Terminierung sehr kurzfristig gemacht worden. Ich hoffe, es kommen trotzdem ein paar Leute vorbei. Derzeit scheinen wir auch noch ein paar Themen zu benötigen, denn es ist nur eines angekündigt. Leider habe ich keine Zeit, selber einen neuen vorzubereiten.

Hey, es war Webmontag

Leider bin ich nicht dazu gekommen, über den Webmontag ausführlich zu posten. Und obwohl die Veranstaltung diesmal sehr gut besucht war, gibt es leider nur Eindrücke von Peter Löser, Stefan Nitzsche und Fotos von Darren Cooper.
(mehr …)

Wieder ein Webmontag in Frankfurt

Am nächsten Montag (2. Juli) ist in Frankfurt wieder Webmontag. Als Besonderheit wird es diesmal ein gesponsortes Buffet geben. Derzeit stehen sechs teilweise sehr kurze Vorträge auf dem Programm. Bardo Nelgen will beim x-ten Anlauf etwas über Semantisches Web erzählen, Tom Klingenberg will etwas über CSSDOC erzählen, einer Kommentierweise, die automatische Dokumentationen von CSS-Dateien erleichtern soll. Ein sehr spannendes Projekt. Frank Hamm will eine Umfrage über Intranets vorstellen, Martin Kliehm referiert über „Wirtschaftlichkeit und Barrierefreiheit“. Raju Bitter will etwas über Open Laszlo erzählen und als wahrscheinlich einmaliger Gast will uns Dan Theurer von Yahoo! etwas über „Mashups, AJAX und Webservice Authentifzierung“ erzählen.

Ich bin sehr gespannt und freue mich, einige bekannte Gesichter wieder zu sehen und zu sprechen.

Einführung in YUI-Grids und YAML

Es war mal wieder Webmontag in Frankfurt und diesmal raffte auch ich mich auf, eine kleine Geschichte zu erzählen. Von anfänglich sechs oder sieben Vorträgen blieben am Ende noch vier übrig. Diesmal bin ich mit der Qualität im Großen und Ganzen zufrieden. Es war nicht wie bei einigen anderen Webmontagen, als die Qualität sehr schwankte. Auch ein paar menschliche Patzer machten sich breit. Gerrit machte aus dem IE7 einfach mal den IE5 und ich haderte minutenlang mit der Übertragung des Bildes meines Notebooks auf den Beamer. Entgegen Gerrits Meinung lag dieser Faux pas eindeutig nicht an PowerPoint, das entgegen der landläufigen Meinung ein wirkliich gutes und einfach zu bedienendes Präsentationsprogramm ist. Ich war das Problem 🙂

Mein Vortrag drehte sich um die Frage, wie sich Frontend-Entwickler die Arbeit erleichtern können. Ich stellte die beiden CSS/XHTML-Frameworks Grids von Yahoo! und YAML von Dirk Jesse vor. Es war ein recht flotter Ritt durch das Thema und für Nicht-Entwickler sicherlich ein Haufen böhmische Dörfer. Aber allen Betroffenen habe ich hoffentlich zeigen können, daß man sich die Arbeit erleichtern kann, wenn man bereit ist, einen neuen Ansatz, eine neue Vorgehensweise zu erlernen. Der Vortrag konnte in der Viertelstunde nicht mehr als einen groben Einblick geben. Mehr werde ich auf der Webinale erzählen können, auf der ich einen Session über YAML und einen über „Webstandards – die Basis für ein modernes Web“ anbieten werde. Meine Folien gibt es als PDF zum Download. Ich habe sie unter eine CC-Lizenz gestellt.

Nächster Frankfurter Webmontag

Am 2. April ist wieder Webmontag in Frankfurt. Ich freu mich schon drauf. Diesmal werde ich auch einen Vortrag halten und einen Einblick in YUI Grids und YAML geben, den beiden wirklich empfehlenswerten XHTML/CSS-Frameworks. Vielleicht sehen wir uns ja.

Neuer Webmontag in Frankfurt

Am 29. Januar ab 19.30 Uhr findet der nächste Webmontag in Frankfurt statt. Ich werde versuchen, bis dahin noch eine Kurzpräsentation über die Idee und Realität von CSS-Frameworks zu machen. Mal sehen, ob ich das schaffe. Bislang harrt auch noch die Umfrage zu Webmontagen der Antwort. Beteiligt Euch bitte, wenn ihr schonmal auf einem Webmontag wart.

Ach ja: andere Städte haben auch ihre Webmontage. Die Startseite des dazugehörigen Wiki verrät Euch immer, wann und wo die nächsten geplant sind.

Es webmontagte wieder

Wenn ich mich recht entsinne, war ich das letzte Mal im August auf einem Webmontag. Umso mehr freute ich mich auf den gestrigen, versprachen doch die Themen interessante, anregende Vorträge. Leider war Björn Schotte aus beruflichen Gründen verhindert, sein Vortrag hatte mich am meisten interessiert.

Martin Kliehm hielt zu Anfang eiune verkürzte Version seines Kölner Barcamp-Vortrages über „AJAX trifft Barrierefreiheit„. Sehr interessant und sehr aktuell. Es folgte ein Vortrag über Prototyping in Webprojekten. Oliver Haag mühte sich, aber lieferte eine ganz schlechte Performance. Das Thema wurde nicht wirklich deutlich, zudem ist Oliver einer derjenigen auf dem Webmontag, der offenbar noch überhaupt keine Erfahrung mit Vorträgen hat, sich aber auch darüber keine Gedanken macht. Schade, das Thema hätte viel hergegeben, glitt aber von Anfang eher in Richtung Peinlichkeit ab.

Im Anschluß daran setzte Pierre Kerrchner die Garde der (begnadeten?) Selbstdarsteller fort, die es in lockerer Folge auf dem Webmontag immer gibt. Das ist auch gut so, denn den Vorträgen dieser Menschen kann man immer folgen. In diesem Falle stellte Pierre drei Projekte vor, eines davon extrem vage. Dabei blieb er leider im betont übermäßgig lockeren Stil, so daß man sich anstrengen mußte, seine Aussagen über fon im Gegensatz zu sofa.net ernstzunehmen. Schade. Sein Abschluß war sehr ungewöhnlich: er listete kurz ein paar Tools und Firefox-Extensions auf, die er klasse findet und von deren Existenz er teilweise erst seit kurzem weiß. Das war mal ein interessanter Schluß, schließlich arbeitet ein jeder von uns anders.

Ganz spontan hatte sich dann noch Andreas Demmer aus Mainz für eine Vorstellung seines Projektes debugconsole gemeldet. Nachdem erst sein Linux beim Versuch, den Beamer anzusteuern versagte und er sich unter Johlen einen Mac ausborgte, führte er sehr stringent und interessant in die Applikation ein. Neben Martins Vortrag war dies sicherlich der Interessanteste und Nützlichste.

Aber am besten sind am Ende doch immer die Gespräche nach den Vorträgen, das „Kuscheln“. Es wurden schon die ersten groben Planungen für ein Frankfurter Barcamp gemacht. Ich bin gepannt auf den Fortgang und freue mich auf den nächsten Webmontag. Ich überlege, beim nächsten auch mal wieder einen Vortrag zu halten, diesmal über YUI und YAML. So kann ich versuchen, es besser zu machen, als die von mir Kritisierten. 🙂

Am Schluß noch eine Bitte von mir an alle Frankfurter Webmontags-Teilnehmer: Bitte spendet einen (kleinen) Betrag für einen Beamer der Brotfabrik. Harry Scherbach von der Brotfabrik gibt als Konto folgendes an: Kto. 146 047 777 BLZ 510 500 15 Nassauische Sparkasse. Bitte als Verwendungszweck unbedingt “Spende für Beamer” angeben.

Danke!

Webmontag in Frankfurt

Am kommenden Montag (4. Dezember) ist wieder ein Webmontag in Frankfurt. Nach dem BarCamp vom Wochenende bin ich noch immer so infiziert und heiß auf Infos und Diskussionen, daß mir dieser Webmontag gerade recht kommt.

Derzeit sind drei Kurzvorträge angekündigt, die mich alle interessieren: Björn Schotte spricht über Scrum (eine Projektmanagement-Methodik), Oliver Haag spricht über Prototyping bei Webprojekten und Martin Kliehm spricht über „AJAX trifft Barrierefreiheit“. Dahinter steckt eine besondere Erweiterung des XHTML1.1-Standards, die kurz vor dem Abschluß steht. Martins Vortrag habe ich in voller Länge in Köln gehört und war begeistert.