SASS

Linkfutter 277 – Sass

HTML5 Days in Berlin

Vom 5. bis 7. Oktober 2015 finden wieder die HTML5 Days zusammen mit den AngularJS Days und den JavaScript Days in Berlin statt. Sie werden von der Entwickler Akademie in Zusammenarbeit mit dem Entwickler Magazin organisiert.
(mehr …)

Linkfutter 231 – Sass

Linkfutter 220 – Sass

Linkfutter 204 – Sass

Linkfutter 164

Am 2. Dezember führte uns Olaf Gleba im Adventskalender der Webkrauts in die „Styleguidegenerierung mit Hologram“ ein.

Hinter dem heutigen Türchen des Webkrauts-Adventskalenders ist der erste Teil von Mathias Schäfers Zweiteiler über „Mobile-First Datenvisualisierung„.
(mehr …)

Linkfutter 162 – Sass-Edition

Wer mit Sass arbeitet hat grundsätzlich zwei Möglichkeiten, den Präprozessor zu nutzen. Entweder klassisch über das Ruby Gem oder aber mittels Libsass als Node-Prozess innerhalb eines Grunt-/Gulp-Workflows. Libsass hinkte dabei immer der Entwicklung hinterher. Offenbar haben sich die Entwickler beider Ansätze darauf geeinigt, dass das Ruby Gem mit der Aktualisierung so lange pausiert, bis Libsass eine Feature-Parität hergestellt hat. In der Zukunft sollen dann beide Projekte möglichst im Gleichschritt weiterentwickelt werden.

James Steinbach zeigt bei Sitepoint, [welche Unterschiede aktuell] (http://www.sitepoint.com/switching-ruby-sass-libsass) noch zwischen beiden Projekten bestehen. Mich persönlich interessiert kein einziger der genannten Punkte. Also steht einer Verwendung von Libsass für mich aktuell nichts im Wege. Zur Not kann man ja seine Mixins innerhalb von Sassmeister mit beiden Projekten testen.