jQuery

Neue Lektüre zu jQuery

Leider gibt es kaum deutschsprachige Artikel zu jQuery. Glücklicherweise tut sich endlich was in deutschen Landen zu dieser wirklich sehr guten Javascript-Bibliothek. Es tut sich aber eher etwas in Sachen Klasse, weniger Masse. Das erstaunt mich, weil jQuery mit Abstand die beliebteste und am meisten genutzte Javascript-Bibliothek ist, die zudem eine sehr große Community hat.

Eine interessante Linkliste von über 50 Artikeln für Einsteiger und Fortgeschrittene zu jQuery gibt es seit Anfang des Jahres bei Dr. Web.

Und zu guter Letzt sei mir noch ein wenig Eigenwerbung erlaubt. Wer sich für jQuery interessiert, aber noch einen Einstieg sucht, dem kann bestimmt mit meinem Einsteigerartikel zu jQuery geholfen werden. Er erscheint am 21. Januar in der Ausgabe 2.2009 des PHPMagazins.

Nette jQuery-Tools

Ich arbeite mittlerweile häufig mit jQuery und ich muss sagen, es macht noch immer Spaß. Man kommt schnell zu guten Ergebnissen. Toll ist auch die große Community und die unglaublich große Zahl an Artikeln zum Umgang mit jQuery und Extensions für diese Bibliothek.

Zwei sehr hilfreiche Seiten für den Umgang mit jQuery möchte ich heute empfehlen. Beide Seiten werden von Cody Lindley zur verfügung gestellt, der auch an der jQuery UI mitarbeitet.

Die eine Seite macht es leicht, den Umgang mit Selektoren zu erlernen und sie auszuprobieren. Die andere ist eine Testseite für die unterschiedlichen Manipulationsmethoden von jQuery.

Firefox3-Extenison für jQuery

Es gibt neuerdings eine Fiefox-Extension für alle jQuery-Nutzer wie mich. Diese Extension erzeugt einen neuen Menüeintrag neben „Hilfe“, der den direkten Zugriff auf die Doku von jQuery ermöglicht. Eine praktische Sache, die mich nun endgültig dazu gebrcht hat, auch mal Firefox 3 zu installieren.

Unzusammenhängende jQuery-Links

jQuery-Linkliste

Ich bin immer wieder auf der Suche nach inspirierenden und lehrreichen Artikeln und Beispielen für die Nutzung von jQuery. Eben bin ich über ein mir bislang unbekanntes Angebot und eine richtig interessante Liste von derzeit über 500 jQuery-Links gestoßen: oneView. Es gibt viel zu entdecken. Achja: nehmt am besten die Listenansicht, dann passen 50 Einträge auf die Seite. Die Thumbnails braucht eh niemand.

Visual jQuery in Aptana

Aptana hat die Webseite Visual jQuery eingebaut. Leider ist der Hinweis dazu sehr gut versteckt. Zur Aktivierung gelangt man über das Menü „Window/Show View/Other…“ Dort ist es dann in „Aptana Library Views“ einsortiert. Die Seite öffnete sich dann im linken Bereich meines Applikationsfensters. Es ließ sich einfach auf die rechte Seite rüberziehen. Leider ist Visual jQuery noch immer auf dem Stand von Version 1.1.2, was aber für die meisten Aufgaben reichen sollte.

Diese interne Hilfe ist eine prima Alternative zur normalen jQuery-Seite, die doch sehr lahm ist. Zudem bleibe ich so innerhalb meiner IDE. Für andere Frameworks gibt es eine solche Hilfe leider nicht, auch nicht für PHP. Ansonsten gibt es noch Referenzen zu HTML, CSS, DOM und Javascript, die man über „Help/Help Contents“ erreicht. Leider öffnet sich dann ein extra Fenster.

(Danke an Dirk Jesse für den Hinweis).

Neue Seite mit jQuery-Tutorials

Eben bin ich durch puren Zufall über eine recht neue Seite zu meinem Libelings-Javascript-Framework jQuery gestolpert: jQuery for Designers. Derzeit gibt es erst sieben Beiträge. Aber da werden bestimmt noch einige hinzu kommen. Die Artikel sind recht lang, haben Codebeispiel und werden durch Screencasts begleitet. Gerade die Ergänzung durch Screencasts finde ich ungewöhnlich. Schade nur, daß es sich dabei um Quicktime handelt. Das kommt mir nicht freiwillig auf meinen Rechner. Die Lösung für das Tab-Interface finde ich interessant, besonders deshalb, weil ich vor kurzem genau das gleiche realisiert habe, nur mit ein bischen mehr Code. Ich werde mir wohl „filter“ nochmal anschauen müssen.

Neue jQuery-API

Remy Sharp hat sich die Mühe gemacht und die derzeit aktuelle jQuery-API netter bedienbar gemacht. Man muss allerdings beachten, daß die allseits geliebte $-Funktion nicht mehr als solche in der API verzeichnet ist. Sie befindet sich unter J wie jQuery.

Vergleich zwischen jQuery und Prototype

Je mehr ich mich damit beschäftige und damit arbeite, umso mehr gefällt mir jQuery. Ich bin kein leidenschaftlicher Javascripter und so gefällt mir der etwas JS-ferne Ansatz von jQuery sehr gut. Mein Freund Johannes Gamperl hingegen bevorzugt entschieden Prototype. Aus seiner Sicht ist das verständlich, schließlich ist er ein absoluter Profi auf dem Gebiet von Skript- und Programmiersprachen. Und Prototype „riecht“ einfach viel mehr nach Javascript als es jQuery tut.
(mehr …)

Neues jQuery-Buch

Es gibt ein neues Buch über jQuery, das dritte. Wer sich bis Ende Oktober entscheidet, bekommt 30% Rabatt.

„jQuery in Action“ ist sehr praxisorientiert. Derzeit entsteht das Buch noch, es soll im Dezember erscheinen. Man kann es als ebook oder gedruckt oder beides erwerben. Auf alle Fälle bekommt man das Recht dazu, die noch nicht durchgesehene Vorversion auch als PDF herunterzuladen. Ein dreissigprozentiger Rabatt ist ja ganz nett, aber trotzdem rate ich zur Vorsicht. ich wollte erst die Kombination „Vorversion, ebook, Buch“ erwerben. Der Rabatt wurde dabei von den immens hohen Versandkosten von 14 Dollar aufgefressen. Also entschied ich mich für die reine PDF-Version. Die schlägt am Ende mit umgerechnet etwa 12 Euro zu Buche.

Ich bin auf das Buch gespannt. Es behandelt jQuery 1.2 und ist damit den anderen beiden Büchern in diesem entscheidenden Punkt voraus.