HTML5

Kritisches zur Online-Werbung

Nico Brünjes schreibt in „Wer killt hier eigentlich wen?“ sehr schön über die Rückständigkeit der werbetreibenden Industrie. Deren Online-Werbung macht alle Investition in Performance mit einem Schlag zunichte.
(mehr …)

HTML5 Days in Berlin

Vom 5. bis 7. Oktober 2015 finden wieder die HTML5 Days zusammen mit den AngularJS Days und den JavaScript Days in Berlin statt. Sie werden von der Entwickler Akademie in Zusammenarbeit mit dem Entwickler Magazin organisiert.
(mehr …)

Die HTML5-Days kommen im März

Banner der HTML5-Days

Vom 4. bis 6. März finden in München wieder die HTML5-Days zusammen mit den JavaScript-Days statt. Diesmal hat auch Angular einen eigenen Track bekommen, die AngularJS-Days.
(mehr …)

HTML5-MasterClass in Hamburg

Frontendentwicklung ist kein leichter Job. Die technischen Rahmenbedingungen ändern sich ständig. Oft bleibt nicht genügend Zeit, um neben dem Job auf dem neuesten Stand zu bleiben. Und am Arbeitsplatz selber wird einem oft die Möglichkeit nicht eröffnet.

Deshalb sind Schulungen für viele Unternehmen und Entwickler wichtig, um technisch nicht abgehängt zu werden.
(mehr …)

Linkfutter 118 – Videos

Neue Schulung: HTML5 MasterClass

Frontendentwicklung ist kein leichter Job. Die technischen Rahmenbedingungen ändern sich ständig. Oft bleibt nicht genügend Zeit, um neben dem Job auf dem neuesten Stand zu bleiben. Und am Arbeitsplatz selber wird einem oft die Möglichkeit nicht eröffnet.

Deshalb sind Schulungen für viele Unternehmen und Entwickler wichtig, um technisch nicht abgehängt zu werden.
(mehr …)

Die HTML5-Days werden interessant

Vom 5. bis zum 7. März finden in München wieder die JavaScript-Days statt. Veranstaltet wird dieses dreitägige Trainingsevent von der Entwickler-Akademie, die zum S&S-Verlag gehört. Diesmal werden die Themen erweitert um den Aspekt HTML5. Dafür wurde eine parallel stattfindende Veranstaltung geschaffen, deren Programm ich zusammenstellen durfte (auf neudeutsch: Program Chair): die HTML5-Days.

(mehr …)

Wichtige Seiten zu HTML5 und CSS3

In meinem letzten Projekt fiel mir genau wie in meiner letzten Schulung auf, dass vielen Kollegen der Überblick über wirklich hilfreiche und wichtige Links fehlt. Insbesondere der Umgang mit CSS3 und HTML5 erfordert das ständige Nachschlagen nach Browsersunterstützung und der Suche nach passenden Alternativen.

Es ist zudem aber auch wichtig, inhaltlich am Ball zu bleiben. Dafür benötigen wir inspirierende und gerne auch informative Artikel. Die gibt es in der gewünschten Güte und Qualität (leider) nur im englischsprachigen Web. Ich gebe hier mal eine Übersicht der mir besonders wichtigen Referenzen und Informationsseiten. Diese Übersicht ist nicht komplett, nur auf das Wesentliche eingedampft. Ich bin überzeugt, dass jeder an moderner Webentwicklung Interessierte diese Auswahl in seinen Bookmarks haben sollte.
(mehr …)

HTML5, bitte

Entwickelt man seine Seiten mit modernen Webtechniken, also mit HTML5 und CSS3, kommt man immer an den Punkt, an dem einzelne Browser die jeweiligen Techniken nicht unterstützen. Und das betrifft bei weitem nicht nur den IE. Nun kann man das zwar ignorieren, es gelingt aber nicht immer. Zum einen möchten doch die meisten Kunden auch etwas von der neuen Seite haben und nutzen dabei doch nicht immer einen modernen Browser. Zum anderen gibt es selbstverständlich auch Techniken, die nicht nur einfach Deko sind – wie runde Ecken, Verläufe und Schatten. Wenn man ein visuelles Element auf 3D-Transforms aufbaut, weil man gerne die aktuellste Technik nutzen will, bekommt man ausserhalb der aktuellen Chrome nur extrem seltsame Ergebnisse.
(mehr …)

Linkfutter 12

Michael Grosch hat auf dem letzten Nürnberger Webmontag einen Vortrag über Webfonts gehalten. Die Präsentation gibt einen knappen Überblick über das Thema.

Josh Vogt legt eine tolle Schnellreferenz über die unterschiedlichen CSS-Selektoren vor. Die Bedienung ist toll. Die meisten Informationen sind auf den ersten Blick versteckt, was die ganze Angelegenheit übersichtlicher macht.

Neal Grosskopf stellt einen „nth-child Visual Calculator vor. In einem dazugehörigen Artikel erklärt er die dahinterstehende Logik. Allerdings finde ich das Tool von Lea Verou interessanter, denn es beherrscht noch mehr dieser modernen und pfiffigen Selektoren.

Für alle an Spielen interessierten Entwickler könnte der Artikel von Rob Hawkes interessant sein, in dem er die Entwicklung eines Multiplayer-Games mit WebSockets und node.js beschreibt.