Mein Buch ist online

Seit Jahren beschäftigt mich das Thema „Modulare Webentwicklung“. Ich bin der festen Überzeugung, dass wir uns nur durch sauber modular erstellte Webseiten unnötige Kopfschmerzen ersparen. Deshalb gebe ich zu diesem Thema viele Schulungen, halte Vorträge oder berate Firmen, wie sie ihre Altlasten möglichst gut beseitigen.

Über die Jahre haben sich viele Gedanken angesammelt, die ich nun endlich in einem Buch zusammengefasst habe.
(mehr …)

Edge wird tatsächlich eingestellt

Wie es letzte Woche gerüchtete, wird Microsoft tatsächlich die Arbeit an der eigenen Browserengine einstellen und auf Chromium wechseln – nicht Webkit und nicht Blink. Die JS-Engine Chakra soll hingegen erhalten bleiben. Ich habe ja schon kundgetan, warum ich diese Entscheidung nicht für gut halte. Auf den ersten Blick ist es ja für mich beruflich besser, weil ich weniger zu testen habe. Aber auch nur theoretisch, weil die schon jetzt existierende Vielfalt an Chromium-Varianten das Testing im Detail nicht verhindert. Eine sehr schöne Zusammenfassung der Sachlage hat Adrian Roselli: Stepping Back from the Edge.

Es gibt auch noch andere interessante Einwände und Infos in diesem Zusammenhang:
(mehr …)

Linkfutter 950 – A11y

Wird Edge eingestellt?

Heute meldet die Seite „Windows Central“, dass Microsoft Edge einstellen will und stattdessen einen Chromium-basierten Browser veröffentlichen will. Die Meldung basiert nur auf Gerüchten, es gibt keine offizielle Stellungnahme.

Die Reaktionen in der Twitter-Welt changieren zwischen Begeisterung, Entgeisterung und Trauer. Auf alle Fälle hat es niemand kommen sehen. Und so lange ich keine offizielle Bestätigung von Microsoft lese, glaube ich auch noch nicht daran.

Machen wir uns nichts vor: durch die Einstellung von Edge würde kein Problem gelöst. Aus Frontend-Sicht ist der IE sowieso kaum noch ein echtes Problem. Bis auf die wenigen bedauernswerten Kollegen, die sich tatsächlich noch mit dem IE8 herumschlagen müssen. Anfang 2017 war jemand in einer meiner Schulungen auf den HTML5-Days, der sich sogar noch um den IE6 kümmern musste.
(mehr …)

Linkfutter 948

Linkfutter 945

  • Heydon Pickering kreiert gerade mit bRuCk ein Prototyping-System, das mit Web Components und der Houdini Paint API funktioniert. Damit kann man dann einfach und schlicht aussehende Prototypen zusammenstöpseln. Der Nachteil gegenüber einem Prototypen mit einem Framework wie Bootstrap ist, dass man den Code nicht wiederverwenden kann. Es ist eher eine Alternative zu einem Tool wie Balsamiq.
  • Bei Wired Elements sehen die Elemente im Prototyping auch tatsächlich ein wenig wie bei Balsamiq aus. Sehr interessante Idee. Es gibt dafür sogar auch ein Tool, das die Arbeit erleichtern soll.
  • The Power of Web Components
  • The HTML Canvas Guide