Linkfutter 697

  • Mozilla hat mit Firefox Focus einen neuen Browser für Android und iOS veröffentlicht. Der Browser konzentriert sich auf Datenschutz und hat einen AdBlocker mit an Bord. In Deutschland, Österreich und der Schweiz heißt der Browser allerdings „Firefox Klar“, da man einer Markenkollision mit der Zeitschrift FOCUS aus dem Weg gehen möchte.
  • Chris Coyier zeigt bei CSS-Tricks ein paar sehr schöne Varianten, bei Emmet mit Blindtext umzugehen.
  • Cookiepadia ist ein Dienst, der nicht nur die Anzahl der Cookies einer Webseite errechnet, sondern sie auch einzeln identifizert. Spiegel Online hat nur 774 Cookies. Das solltet ihr im Kopf haben, wenn die „BILD-Zeitung für Intellektuelle“ demnächst wieder einen Aufregerartikel zum Thema „die Internetkonzerne spionieren uns alle aus“ schreibt. Das stimmt zwar, macht in dieser Umgebung allerdings wenig Eindruck.
  • Introducing Atom-IDE

2 Responses to “Linkfutter 697”

  1. Andreas sagt:

    Firefox Klar ist bei mir schon länger auf dem Smartphone und ich mag ihn. Gerade wenn mir mal Links zugeschickt werden oder ich in Apps zu irgendwas aufgefordert werde, nutze ich Klar. Keine History, keine Cookies, Adblocker und mit einem Klick ist wieder alles weg. Und der kleine ist auch schön schnell.

    Einziger Wehrmutstropfen: Er merkt sich keine URLs. Du musst sie jedesmal komplett neu eintippen, was auf dem smartphone manchmal echt nervig ist.

  2. Ich finde das Fehlen von Tabs genauso schlimm. Und er merkt sich zwar keine URLs, aber es scheinen welche eingebaut zu sein, denn hin und wieder werden mir URLs vorgeschlagen. Ich denke, die werden Werbepartner gesucht und gefunden haben. Bislang ist das höchstens ein experimenteller Notbrowser für mich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.