Brackets wird immer interessanter

Den auf node.js basierenden Editor Brackets gibt es jetzt in einer neuen Version. Build 31 bringt sehr interessante Neuerungen.

Wer sich einen Eindruck von Brackets verschaffen möchte, kann dies mit einem schon etwas älteren, aber nicht minder interessanten Video von Nettuts tun. Und obwohl es eine sehr viel ältere Version behandelt ist einen Blick wert. Zudem könnte der Youtube-Kanal von Brackets interessant sein.

Man sollte dabei im Hinterkopf behalten, dass die Einbindung von Erweiterungen mittlerweile ganz einfach aus dem Tool heraus funktioniert und dass einige Erweiterungen mittlerweile zum Programm gehören.

Das von Adobe geleitete Brackets-Team zeigt übrigens mit ihrem öffentlichen Trello-Board, wie man mit Trello agile Entwicklung managen kann.

Ich bin mal gespannt, wann das Plugin „PSD once“ veröffentlicht wird. Die kurze Demo sieht nämlich nach einem revolutionären Tool aus.

Kommentare sind geschlossen.