5. Oktober 2011

Linkfutter 2

  • Das Webstandards Project scheint doch noch nicht tot zu sein. Das Projekt „WebstandardsSherpa“ ist aus WasP entstanden. Interessante Artikel, technisch interessante Seite.
  • Auf IE7NoMore.com/ findet man eine gute Übersicht, welche Techniken mit modernen Browsern, meist schon ab IE8, möglich sind. In Wahrheit ist nicht nur der IE6 eine Pest, der IE7 ist nur bedingt besser. Aber bei den meisten wirklich modernen Sachen kann man selbst mit dem ansonsten guten IE8 ebensowenig anfangen.
  • Chris Heilmann veröffentlicht seine Keynote der FOWA-London sowie Notizen einer Diskussion von Browserherstellern.

Ein kurzer Blick auf die Online-Presse

Anfang Oktober überraschte die Alte Tante FAZ mit einem Relaunch ihrer Webseite. Das gibt mir einen guten Anlass, einen ganz kurzen Blick besonders bekannter Printprodukte zu werfen. Ich tue dies auch, weil ich in meinen Schulungen und Vorträgen in den letzten Jahren immer den STERN und neuerdings die Süddeutsche als schlechtes Beispiel nehme.
(mehr …)

HTML5-Standardwerk zieht um

Es ist schon ein seltsames Stück, das sich aktuell in einer kleinen Ecke des Internet abspielt. Mark Pilgrim, von vielen geschätzter Autor einiger Bücher, löscht alle seine Seiten, seinen Twitter-Account, seinen github-Account. CSS-Großmeister Eric Meyer ruft dies auf den Plan und er sucht mit anderen nach Pilgrim. Sowohl online als auch offlien (mittels Polizei) wird nach ihm gesucht.

Ergebnis der Suche: Mark Pilgrim lebt. Warum er keinen Bock mehr auf seine Onlineaktivitäten hat und was das alles soll, klärt sich bislang nicht. Lange Rede, kurzer Sinn: die immer wieder empfehlenswerte Onlinequelle „Dive into HTML5“ existiert unter zwei neuen Adressen. Also: Bookmarks ändern! Ausserdem gibt es für „Dive into Python 3“ eine neue Adresse und der github-Account mit den Inhalten der beiden Dokumente ist wieder online. Zusätzlich sind beide Werke auch bei Jonathan Neal zugänglich.