WordPress 2.7 auf dem Vormarsch

WordPress 2.7 steht vor der Tür, schreibt Vladimir „Perun“ Simovic und listet die seiner Meinung nach wichtigsten Änderungen auf. Ich bin mal gespannt. Ich versuche meinen Frieden mit dieser Software zu machen, die ja unstreitig den Vorteil hat, einfach anwendbar und erweiterbar zu sein. Ich soltle aber vielleicht noch ein paar Gedanken auf die Sicherheit meiner Blogs verwenden. Empfehlenswerter Anlaufpunkt dafür ist das Blog von Frank Bültge. Der hatte zum Thema auch einen Vortrag gehalten.

Und wer abseits der offiziellen Doku und einigen Blogs auch in einem Buch etwas über die Entwicklung von WordPress-Seiten lernen möchte, dem sei die zweite, überarbeitete Auflage von Vladimir Simovics „WordPress – Das Praxisbuch“ ans Herz gelegt. Die zweite Auflage hat er mit seiner Frau zusammen verfaßt.

Für alle Nicht-Wordpressler sei noch erwähnt, daß vor Kurzem die Version 4.0.7 von Textpattern erschienen ist. Und auf die Version 2 von Expression Engine warten wir nun schon seit Anfang des Jahres.

4 Responses to “WordPress 2.7 auf dem Vormarsch”

  1. Perun sagt:

    Hallo Jens,

    danke für die Erwähnung. Der Artikel im Weblog stammt allerdings aus der Feder meiner besseren Hälfte. 🙂

  2. Andreas sagt:

    Das WordPress-Praxisbuch steht schon auf meinem Wunschzettel für Weihnachten… 😀

    WordPress ist grundsätzlich wirklich schön einfach gehalten. Was mich an WP aber momentan abschreckt, sind die Nachrichten über Sicherheitslücken und die vielen(?) Sicherheitsupdates.

    Irgendwie drängt sich mir der Vergleich zwischen Windows und Ubuntu (als stellvertretendes Einstiegssystem aus der Linux-Fraktion) auf: Ich selber benutze lieber und aktuell Ubuntu und Textpattern, würde anderen Leuten aber oft noch zu WordPress bzw. Windows (bzgl. Windows habe ich das erst eben in einem Telefonat wieder erlebt) raten, obwohl ich persönlich das andere Paar bevorzuge, da das Einstiegsniveau meiner Menung nach niedriger ist (Textpattern WordPress), bzw. einige Dinge „Dem-nur-im-Internet-Surfer-und-Briefe-Schreiber“ (Ubuntu Windows) leider doch noch zu fremd oder umständlich sind…

  3. Frank sagt:

    Danke Jens für die Empfehlung und bisher kann man bei 2.7 kein Release-Datum erkennen. Aber ich vermute, dass WP das sehr kurzfristig entscheidet. Es sind immer noch einige Tickets offen und WP ist dann oft sehr schnell. Im Mailinglist gibt man sich jedenfalls nicht festgelegt und noch immer baut man Funktionen ein. Das geht zum Teil soweit, dass ich per Zuruf was benötige und dann in der selben Nacht drin habe und teste.

    * Super Beitrag in T3N und tolles bei Technikwürze. Danke für deine klare Sicht.

  4. John sagt:

    Für die Nicht-WordPressler sei vor allem noch Habari erwähnt.

    Top-Moderner, schneller PHP5.2 OOP Ansatz (Habari) gegen sicherheitskritische Code-Base die im Ursprung noch aus den Tagen von B2 resultiert (WordPress).

    Merken!