Nov, 2008

WordPress 2.7 auf dem Vormarsch

WordPress 2.7 steht vor der Tür, schreibt Vladimir “Perun” Simovic und listet die seiner Meinung nach wichtigsten Änderungen auf. Ich bin mal gespannt. Ich versuche meinen Frieden mit dieser Software zu machen, die ja unstreitig den Vorteil hat, einfach anwendbar und erweiterbar zu sein. Ich soltle aber vielleicht noch ein paar Gedanken auf die Sicherheit meiner Blogs verwenden. Empfehlenswerter Anlaufpunkt dafür ist das Blog von Frank Bültge. Der hatte zum Thema auch einen Vortrag gehalten.

Und wer abseits der offiziellen Doku und einigen Blogs auch in einem Buch etwas über die Entwicklung von WordPress-Seiten lernen möchte, dem sei die zweite, überarbeitete Auflage von Vladimir Simovics “WordPress – Das Praxisbuch” ans Herz gelegt. Die zweite Auflage hat er mit seiner Frau zusammen verfaßt.

Für alle Nicht-Wordpressler sei noch erwähnt, daß vor Kurzem die Version 4.0.7 von Textpattern erschienen ist. Und auf die Version 2 von Expression Engine warten wir nun schon seit Anfang des Jahres.

Empfehlenswerte Bücher zu Weihnachten – Teil 1

Weihnachten naht unaufhörlich. Und für alle Männer hier ein kostenloser Tip: es wird wieder vom 24. bis 26. Dezember stattfinden. Sozusagen “wegen besonderen Erfolgs” ein “X-Mas reloaded”.

Weihnachten ist auch eine prima Möglichkeit, um sich mit kostspieligen Büchern oder CDs beschenken zu lassen. Als bekennender Liebhaber von Computer-Büchern möchte ich meinen Lesern im Folgenden ein paar besonders empfehlenswerte Exemplare nennen. Manche habe ich schon ausführlicher rezensiert. Andere habe ich noch nicht rezensiert oder es ergab sich zeitlich nie. Die Reihenfolge stellt keine spezielle Wertung dar. Zudem ist die Auswahl thematisch ebenso breit gefächert, wie vom jeweiligen inhaltlichen Anspruch. Es sollte für fast jeden etwas dabei sein.
(mehr …)

Artikel in der neuen T3N

Hin und wieder schreibe ich gerne einen Zeitschriftenartikel – wenn mir ein lohnendes Thema einfällt. Bislang habe ich dies häufiger für das PHPMagazin getan. Nächste Woche erscheint mein erster Artikel für T3N in der Ausgabe 14. Thema des Artikels ist der aktuelle Browsermarkt. Die Ausgabenvorschau bei yeebase zeigt ein paar interessante weitere Artikel, u.a. einen Rundumschlag von Nicolai Schwarz über aktuelle News aus dem Bereich Webstandards.

Webkrauts-Adventskalender 2008

Wir Webkrauts präsentieren auch dieses Jahr wieder einen Adventskalender mit einem bunten Themenstrauß. Unter dem Motto “Das Beste aus der Praxis” kommen die Artikel aus vielen unterschiedlichen Bereichen und haben sehr unterschiedliche Längen. Ich bin gespannt, wie er dieses Jahr aufgenommen wird.

Rezension: Fortgeschrittene CSS-Techniken

Die Zahl der CSS-Bücher wird immer größer. insbesondere der Galileo-Verlag ist hierbei fleissig. Und glücklicherweise gibt es immer mehr Bücher, die für Fortgeschrittene und sogar Profis geeignet sind. Seit kurzem gibt es bei Galileo ein Buch, das ich ohne Übertreibung als “Pflichtlektüre für Profis” bezeichnen möchte: “Fortgeschrittene CSS-Techniken
” von Ingo Chao und Corina Rudel.

Die beiden Autoren steigen in ihrem Buch sehr viel tiefer in die Funktionsweise von CSS ein, als jedes andere Buch, das ich kenne. Hier wird nicht nur erklärt, wie man Floatet. Es wird auch der Eigenart der Floats und deren Interpretation in den Browsern auf den Grund gegangen. Alle möglichen und unmöglichen Aspekte werden beleuchtet.

Das Buch gliedert sich in drei Abschnitte: Erst werden grundlegende CSS-Prinzipien erläutert. Dann geht es über “Inkonsistenzen in Browsern und die Grundlagen des Debuggings”. Abgeschlossen wird das Buch mit einer beispielhaften Umsetzung eines komplexen Layouts.

Das Buch ist anspruchsvoll geschrieben. Das Inhaltsverzeichnis kann den Eindruck erwecken, es ginge um einen Haufen einfacher, banaler Dinge. Die Autoren blicken aber hinter die Fassade und versuchen den Dingen auf den Grund zu gehen. Das macht das Buch für Profis so wertvoll. Man beginnt zu begreifen, warum manche Dinge so funktionieren, wie sie es tun.

Das Buch eignet sich zum Nachschlagen, sehr viel mehr aber für die ruhige Lektüre über Probleme, die man schon immer mal durchdrungen haben wollte. Hierbei sollte man auch jegliche auf der Seite angebotene Information aufnehmen. Galileo liebt es, mit der Marginalspalte zu arbeiten. Das hat dann zum Ergebnis, daß viele wichtige Infos in eben dieser Spalte landen. Wahrscheinlich, weil es das Layout erfordert (kenne ich das nicht irgendwoher?).

Es gibt wenige Bücher, deren Inhalte man nicht relativ problemlos auch im Netz recherchieren kann. Dies ist ein solches Buch. Ich empfehle es jedem Profi und ambitionierten Fortgeschrittenen dringend.

Zweite Auflage von M. Jendryschiks Einführung

Michael Jendryschiks “Einführung in XHTML, CSS und Webdesign” geht in die zweite, überarbeitete Auflage. Im März 2007 habe ich eine recht begeisterte Rezension zur ersten Auflage geschrieben.

Einige meiner damaligen Anmerkungen sind offenbar in die zweite Auflage mit eingeflossen. So schreibt Michael über das hasLayout-Konzept, über CSSDOC, über Fehlermeldungen des Validators und vieles mehr. Die Praxisübungen sind im Gegensatz zur ersten Auflage in einem Kapitel konzentriert und weiter ausgearbeitet. Zudem stammt nun das Screenlayout von Manuela Hoffmann. Auch ich durfte eine Kleinigkeit beisteuern. Ich erkläre in einem kleinen Kapitel, was man unter Webstandards versteht und warum sie wichtig sind.

Das Buch soll am 15. Dezember erscheinen. Wer 5 Euro gegenüber dem Endpreis (39.95 Euro) sparen möchte, kann das Buch noch bis zum 15. Dezember über eine spezielle Aktionsseite bestellen.

AdBlock blockt zu effektiv

Nachdem gestern die neue Job-Werbekampagne von SinnerSchrader herauskam hatte eine Kollegin ein ernsthaftes Darstellungsproblem. Bei einem Freund wiederholte sich dies heute. Grund dafür war nicht eine falsche Flash-Version, sondern das Firefox-Plugin AdBlock. Dieses blockt effektiv Flash-Werbung. Leider tut es dies auch dann, wenn es gar nicht aktiviert ist!

Mein Freund meinte: “Ich hatte das echt erstmal als quasi Assessment Center begriffen. Wer sich bewerben will, muss das Rätsel um den schwarzen Bildschirm lösen. Und ich war enttäuscht, dass ich zu doof war.”

Keine Sorge, du warst nicht zu doof. AdBlock ist fehlerhaft. Ich hoffe, der Bug wird bald beseitigt. Wem hin und wieder auch unterkommt, daß er kein Flash sieht, obwohl er das will und es da ist, der sollte in einen anderen Browser als Firefox wechseln. Eine Deinstallation von AdBlocker nur wegen eines solchen Flashfilms scheint mir dann doch überzogen.

Nachtrag: wer nun also das AdBlock-Problem hat, der kann sich den Film auch bei Youtube anschauen.

Nachtrag 2: Mit AdBlock Plus ist das Problem scheinbar behoben.

SinnerSchrader sucht IT-Profis!

Mein Arbeitgeber, SinnerSchrader, sucht Entwickler, Sysadmins und mehr. Anstatt weiter nur auf Jobbörsen zu vertrauen gehen wir nun einen anderen, witzigeren Weg. Auf ITProfis-gesucht.de werben wir mit einem selbst erstellten Film: Tired of body leasing?

Die fünf Kollegen (jawoll, das sind alles Hamburger Kollegen!) beweisen erstaunliches schauspielerisches Talent. Chapeau!

Also lops, ihr Front- oder Backendentwickler, ihr Datenbank-Profis oder Sysadmins: bewerbt Euch bei SinnerSchrader. in Frankfurt suchen wir noch immer nach einem Web-Entwickler, einem Senior-Konzepter und einer studentischen Hilfe im Bereich Webentwicklung. Außerdem möchten wir gerne einen “Fachinformatiker Anwendungsentwicklung” ausbilden.

Sinnvolle Nutzung des Internet

Aufgabe: “Visualisiere bitte Ekel, Brechen und Kotzen”.

Lösung

Danke an Alexander Hahn für diesen Hinweis. :-)

Eine neue Technikwürze mit mir

Heute ist eine neue Folge des Webstandards-Podcasts “Technikwürze” erschienen, mit mir als Gast. David Maciejewski und ich sprachen über 80 Minuten lang zum Thema “Browser”. Hin und wieder kamen wir ein wenig ins Schwafeln denke ich, aber im Großen und Ganzen haben wir die Komplexität des Themas recht gut abgedeckt. Wir sprachen über die vielen unterschiedlichen Browserfamilien, über die speziellen Eigenarten des IE. Viele Aspekte haben wir nicht angesprochen. Ich denke, ich sollte mal ein paar Themen sammeln, die wir nicht angesprochen haben und dann machen wir eine neue Folge. Das Thema ist nie tot. Wie auch? Normalerweise spielt sich ja alles im Internet in einem Browser ab.