Ende gut, Anfang gut

2007 endet gut mit zwei Ankündigungen, 2008 beginnt gut mit der Umsetzung einer der beiden. AOL hat angekündigt, Netscape endültig sterben zu lassen. Ab dem 1. Februrar 2008 werde man an diesem unnützen Browser (meine Interpretation) nicht mehr herumbasteln. Hoffentlich meint AOL endgültig im Sinne von endgültig, nicht so, wie es die Comicautoren von DC und Marvel verstehen. Die finden immer wieder einen Weg, um einen toten Bösewicht wieder zurückzuholen.

Die zweite gute Nachricht ist die Ankündigung des Internet Explorer 8. Nicht nur die Tatsache, daß es einen in absehbarer Zeit geben wird, ist erfreulich, sondern daß Microsoft auch tatsächlich an einer Verbesserung gearbeitet hat. Die derzeitige Entwicklerversion besteht den Acid2-Test und wird auch das seltsame “hasLayout” nicht mehr besitzen. Es scheint, Microsoft ist wirklcih auf dem Pfad der Besserung. Es konnte ja auch nur besser werden.

Ein Gedanke zu „Ende gut, Anfang gut“

  1. Ich finde auch gut, dass Microsoft den IE 8 veröffentlicht, bisher kann man von einer rundum sinnvollen Entwicklung bei den Redmondern und positiven Meldungen sprechen.

Kommentare sind geschlossen.