Neuer Firefox: Entwarnung

Es hat zwei Wochen gedauert, um einen Bug in Firefox zu beseitigen, der erst neu hinzukam und trotz seiner Aufdeckung nicht vor dem Release beseitigt wurde. Mozilla hat in diesem Fall keine gute Figur gegeben, aber immerhin haben sie den Bug behoben. Bei Microsoft dauerte es sechs Jahre, bis die schlimmsten Bugs behoben wurden. Der Float-Bug ist in der Version 2.0.0.9 wieder behoben. Ich hoffe, die Instabilitäten, die ich und andere zu verzeichnen hatten, sind damit auch passé.
Also weiter im Text mit meinem Lieblingsbrowser.
Und jetzt ab nach Berlin zum BarCamp.

4 Responses to “Neuer Firefox: Entwarnung”

  1. Ich würde an dieser Stelle lieber ein Dankeschön an die schnellen Entwickler loswerden 😉

  2. makcie sagt:

    Fein, dass der Float-Bug im FF 2.0.0.9 behoben ist.
    Leider existierte dieser Bug auch in meinem Lieblingsbrowser Mozilla 1.7.12. Inzwischen bin ich auf Seamonkey 1.1.5 umgestiegen und dort existiert dieser Bug nach wie vor.

  3. Stefan sagt:

    Das empfinde ich als ein sehr gutes Merkmal am Firefox. Beim Internet-Explorer würde kein weiteres Update zur Verfügung stehen, und die Zurverfügungstellung dauert grundsätzlich mindestens dreimal so lange.

    Aber auch das Handling ist beim Firefox einfach besser.

  4. […] etwas verändert wird. Bereits nach etwa zwei Wochen kam die Version 2.0.0.9 in der, der Float-Bug behoben […]