Web 2.0-Initiative – ganz wie Web 0.5

Das gute alte Web 2.0 hat es in Deutschland fast geschafft: es hat sich eine Initiative gegründet! Fehlt nur noch ein Verein, wie bei den Podcastern und schon ist das Thema in guter deutscher Manier abgehakt. Die Frankfurter Business Angels und eine PR-Agentur haben eine „Initiative für Web 2.0“ aus dem Boden gestampft. An Informationen werden drei recht umfangreiche Sätze und ein Kontaktformular geboten. Alles ist schön eingebettet in ein Frameset und ein Tabellenlayout. Da haben sich also echte Fachleute ans Werk gemacht. Super, dann kann es ja los gehen.

Ich weiss nicht, ob ich trotz all dieses Sarkasmus nicht doch weinen sollte. Was machen diese Leute eigentlich beruflich und warum fragen sie nicht mal jemanden, der Ahnung hat?

7 Responses to “Web 2.0-Initiative – ganz wie Web 0.5”

  1. mike sagt:

    Was machen diese Leute eigentlich beruflich und warum fragen sie nicht mal jemanden, der Ahnung hat?

    Steht doch da: PR. Zu was Anderem als klug schwätzen reicht’s halt nicht.

  2. […] Mehr Infos: Web 2.0-Initiative – ganz wie Web 0.5 (grochtdreis.de) […]

  3. Andi sagt:

    Sag mal, meinen die das ernst? Ich befürchte ja. Oh Gott…

  4. Moritz sagt:

    Da vermisst man ja nur:

    Nee so hart will ich ned sein, aber es ist schon sehr verwunderlich!

  5. Sylke sagt:

    Die Job-Angebote sind ’n Knaller….
    *lol*

  6. Matt sagt:

    /*

    Innovationen werden auf diese Weise nicht befördert, so viel ist sicher.

    */