Willkommen zurück!

Willkommen zurück an neuer Stätte. Nach langen Irrungen und Wirrungen habe ich nun endlich einen sauberen Schnitt gemacht und Provider wie Weblogsystem gewechselt. Anstatt der antiken pMachine 2.2.1 werkelt nun eine moderne WordPress-Installation im Hintergrund. Nun sind hoffentlich die nervigen Spamattacken vorbei, die auch viele meiner Leser durch Kommentarbenachrichtigungen nervten.

Ich habe meinen Kochrezepten nun auch endlich ein eigenes Weblog spendiert, denn sonst würde ich sie wahrscheinlich auch in Zukunft nicht weiter pflegen. Das vorher genutzte CMS phpcms ist einfach zu unhandlich und für mich nicht sinnvoll nutzbar gewesen. Ich bin doch ein Blogger :-)

Meine alten Einträge habe ich zwar übernommen, aber ich habe mich dazu entschieden, sie in einem eigenen Weblog abzulegen und dort die Kommentare zu schließen. Einzelne Beiträge werde ich sicherlich nach und nach auch in dieses Blog übernehmen, wenn ich dies für sinnvoll halte. Durch den Wechsel auf ein neues Weblogsystem haben sich alle URLs geändert. Mir erschien die Auslagerung in eigenes (geschlossenes) Weblog die sauberste Lösung.

In naher Zukunft werde ich auch noch Änderungen am Design vornehmen, derzeit müssen erst einmal frei zugängliche Templates genügen.

18 Responses to “Willkommen zurück!”

  1. Herzlichen Glückwunsch!
    Dein Wechsel, hauptsächlich dein neues Template ist gelungen. Ich muss gestehen, das würde mir auch gefallen.

  2. Thomas sagt:

    Prima wäre einfach eine Weiterleitung vom alten Feed auf den neuen gewesen … Rewrite per htaccess …

  3. Thomas sagt:

    Ansonsten Gratulation zum Umzug … Schickes Template!

    :-)

  4. Jens Grochtdreis sagt:

    @Thomas: ja, ich muß noch so ein paar Sachen mit mod-rewrite machen. Ich habe einfach zuviel um die Ohren, deshalb kommt das alles stückweise. Aber ich wollte diesen Umzug endlich hinter miuch bringen. Da gehe ich gerne das Risiko ein, daß das alles nicht perfekt ist.

    Das Template habe ich dank Robert Basic gefunden. Ich finde es klasse und vor allem: es ist noch nicht überall installiert. Aber über kurz oder lang kommt hier genauso eine Eigenkreation hin, wie bei den Kochrezepten. Aber eine schönere, als meine alten.

  5. […] Onkel F-LOG-GE (Jens Grochtdreis) hat sein Weblog mit WordPress bekannt gemacht … genau dass gleiche hat er auch mit seinen Kochrezepten gemacht. Also aktualisiert eure Blogrolls. […]

  6. Boris sagt:

    Na endlich den Umstieg geschafft. Und das Theme ist doch erstmal gut.

    Und gleich gemeckert:
    Wieso müssen (offenbar) alle WordPress-Neulinge, auch wenn sie erst einmal zum Feintuning gar keine Zeit haben und nur mal das Ding lauffähig usw. sofort zwei der drei angebotenen Feeds rausschmeißen?

    Warum nicht einfach alle drei drin lassen? RSS0.91 für die, die gerne den Excerpt-Feed haben, RSS2.0 für die Vollfeed-Freunde, und Atom (möglichst 1.0) für die, die gerne noch etwas mehr Informationen (Anzahl der Kommentare) zum Volltext-Feed sehen würden?

    Das kostet nix, und es ist freundlich gegenüber den Lesern…

  7. web output sagt:

    F-LOG-GE is back…

    Mein alter Kollege und webkrauts-Daddy Jens Grochtdreis hat (nach viel hin und her) den Sprung von seiner antiken Blogengine (pMachine) hin zu WordPress geschafft. Leider nicht geschafft haben den Umzug seine 1137(!) alten Posts – echt schade, hat ha…

  8. Moin Jens,

    Gratulation zum geglückten Umstieg mit einem echt schicken Template!
    Das bedeutet dann sicherlich auch, dass du nicht mehr so viel Spam rauswerfen musst und Kommentatoren nicht mehr 500 Mitteilungen per E-Mail bekommen…;o)

  9. Jens Grochtdreis sagt:

    @Arne: genau! :-)

  10. Onno sagt:

    Gut so – und Glückwunsch!
    (Dann habe ich gestern ja einen denkwürdigen Screen machen können…)
    PS: Das Kommentar(text)feld ist ein Mäusekino, zu winzig.

  11. die alten Beiträge in ein anderes Blog stecken gibt aber Verwirrung, den die eingehenden Links funktionieren zunächst nicht mehr und wenn sie dann nach vielen links einmal funktionieren, dann stimmen die inhaltlichen Bezüge nicht mehr …

  12. Jens Grochtdreis sagt:

    Da hast Du recht, Silke, aber die Alternative wäre gewesen, entweder mein pMachine-Blog weiterzuführen – das wollte ich mir und allen anderen nicht zumuten – oder aber mein neues Blog unter neuer Adresse aufzumachen. Das wiederum wollte ich ebenso mit und allen andern nicht zumuten, denn so müßten Blogrolls und Linkempfehlungen geändert werden.

    Schauen wir doch mal realistisch auf die Sache: die wenigsten Eintäge werden verlinkt. Zwar verweist bspw. auch Perun in seinem Buch dummerweise mit einem konkreten Link auf mein Blog, dies sollte aber wie alle anderen Links per Umleitung, mod_rewrite oder wie auch immer umgebogen werden können. Ich habe nur leider noch keine funktionsfähige Lösung, arbeite aber dran.

  13. Eine Blogroll anzupassen finde ich leichter als meine Beiträge aus den verschiedenen Weblogs herauszufischen und zu korrigieren … wobei ich glaube Dein Blog immer noch nur in meinen Bookmarks habe und nicht in der Blogroll … Schande auf mein Haupt. :-)

  14. Markus Petschenig sagt:

    Alles in allem bereits ein sehr schöner Umstieg von einem pMachine- auf einen WordPress-Blog. Bin positiv überrascht, über deine individuelle Template-Auswahl. Da die Erstellung einer Internetpräsenz ja ein iterativer Prozess sein soll, möchte ich auch ein bis zwei Anliegen meinerseits loswerden, die eventuell auch andere betreffen könnte:

    Es wäre eine kleine Erleichterung, wenn die Kommentare im Anschluss eines Blogeintrages durchnummiert wären, dann wüsste man immer sofort, wenn neue Kommentare dazukommen, wo man zum weiterlesen hat. Immerhin steht ja auch auf der Startseite unter jedem Teaser – Metadaten sozusagen – die Anzahl der bereits eingetroffenen Kommentare, um Orientierung zu finden.

    Eine Blogvorschau wäre halt auch so ein zusätzlicher „Schnickschnack“, der die Lust zu kommentieren etwas steigern würde …

    Dieses Kommentar bitte nur als eine Art Anmerkung sehen und keineswegs als Aufforderung. Eventuell sind diese erwähnten Aspekte ja schon in deiner ToDo-Liste. 😉

    lg Markus Petschenig

  15. Jens Meiert sagt:

    [Die fehlende Umleitung von der alten auf die/eine neue Feed-URL hat fast einen (weiteren?) Leser gekostet… ;)]

  16. Glückwunsch zum Umzug auch von mir 😉

  17. Frank sagt:

    Glückwunsch!
    Feed ist aktualisiert 😉

    Gruß aus Hamburg

  18. John sagt:

    Bin etwas inaktiv zur Zeit und das gilt auch fürs Lesen, deshalb hab ich es erst jetzt mitbekommen. :blush:

    Sieht klasse aus, Glückwunsch zur WordPress-Installation und allzeit lesenwerten Content. 😉

    Grüße aus Berlin