Topfenpalatschinken

Das hier angegebene Rezept ist eine wunderbare Hauptmahlzeit für zwei hungrige Mäuler. Man kann damit natürlich auch vier Personen als Nachspeise oder für nachmittags erfreuen. Ich rate allerdings davon ab, weil der Arbeitsaufwand doch wirklich enorm ist.

Zutaten Pfannkuchen

  • 100 g Mehl
  • 125 ml Milch
  • 60 ml Sahne
  • 2 Eier
  • 1 Salz
  • 1 TL Zucker

Zutaten Füllung

  • 50 g Rosinen
  • 20 ml Rum oder Asbach Uralt
  • 50 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 1/4 TL Salz
  • abgriebene Schale einer Zitrone
  • 2 Eigelb
  • 400 g Quark (40 %)
  • 2 Eiweiß

Zutaten Royale

  • 1 Ei
  • 60 ml Sahne
  • 1 EL Zucker

Zubereitung

Das Mehl in eine Schüssel geben. Mit Milch, Sahne, Eiern, Salz, Zucker und Öl zu einem glatten, dünnen Teig verrühren. Etwa eine Stunde ruhen lassen. Durchrühren, dann in einer Pfanne 8 bis 10 dünne Pfannkuchen daraus backen.

Für die Füllung die Rosinen etwa eine Stunde in Rum oder Asbach einweichen. Die weiche Butter mit der Hälfte des Zuckers, dem Salz und der Zitronenschale schumig rühren, dann die Eigelbe einrühren. Mit Quark und Rosinen vermengen. Die Eiweiße mit dem restlichen Zucker steif schlagen und unter die Quarkmasse ziehen.

Auf jeden Pfannkuchen in die Mitte einen dicken Quarkstrang geben und einrollen.

Eine Auflaufform buttern und die Pfannkuchenrollen hineinlegen.

Die Zutaten der Royale verquirlen und darübergießen. Butterflöckchen daraufsetzen und im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad 25 minuten backen. Mit Puderzucker besieben.

Tip: Anstatt eine Zitronenschale abzureiben (ich traue dem Hinweis „unbehandelt“ nicht) einfach eine Ampulle Zitronenaroma hinzugeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.